Burger-Surprise – Herz aus Cheddar!

Let food be thy medicine and medicine be thy food. – Hippocrates

Oder auch: “Eat clean to stay fit; have a burger to stay sane” – Gigi Hadid. Beide haben meiner Meinung nach recht. Das Motto von Gigi Hadid habe ich mir diese Woche zu Herzen genommen. Entstanden ist dieser unglaublich saftige und bombastische Burger Surprise. Rindfleisch zusammen mit Speck und einem Herz aus Cheddar. Ein Bun, so frisch wie der junge Frühling selbst. Kurz: Der perfekte Burger!

Du brauchst für vier Personen:

  • Kopfsalat
  • Cherry-Tomaten
  • Dijon-Senf
  • Ketchup
  • Champignons

Für die Hacktätschli:

  • 350g Rindshackfleisch
  • 60g Speckwürfel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Senf
  • 1 EL Basilikum
  • 1/2 EL Paprika
  • 1 Ei
  • Salz und Pfeffer
  • 40g Cheddar-Käse

Für die Brötchen:

  • 250g Weissmehl
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Zucker
  • 1dl Wasser, lauwarm
  • 2 EL laktosefreie Milch
  • 40g laktosefreie Butter
  • 1/2 Hefe, frisch
  • 1 Ei
  • Sesam

In 6 Schritten und 105 Minuten zum Burger-Surprise:

  1. Hefe in lauwarmen Wasser auflösen, Milch dazugeben und kurz stehen lassen. Mehl, Salz und Zucker mischen, eine Mulde formen.
  2. Die Hälfte vom Ei hinzugeben und zusammen mit der Hefe-Mischung 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur eine halbe Stunde aufgehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit alle Zutaten bis auf den Cheddar-Käse in eine grosse Schüssel geben und gut durchkneten. Vier gleichgrosse Hamburger formen. In jeden Burger 10g Cheddar-Käse legen und gut „verschliessen“. Hamburger kalt stellen.
  4. Aus dem Teig vier gleichgrosse Kugeln formen. Diese flachdrücken und nochmals für eine Stunde aufgehen lassen.
  5. Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Brötchen mit dem restlichen Ei bestreichen, mit Sesam bestreuen und für 15 Minuten backen.
  6. Die Hamburger auf hoher Hitze beidseitig braten und dann mit den Brötchen, Tomaten, Salat und Champignons anrichten. Sofort geniessen!

Für die Glutenfreie-Variante einfach das Weissmehl durch glutenfreies Mehl ersetzen 🙂


Ich wünsche dir einen guten Appetit und freue mich auf deine Kommentare!

Dein Fräulein Laktosefrei❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s