Bärlauch-Spaghetti – Frühlingsfarbe im Teller!

„Eat leeks in March and wild garlic in May And all year after physicians may play.“

Es ist zwar erst April aber Bärlauch geht immer. Besonders jetzt im Frühling haben die grünen Blätter Saison und verfeinern bei mir jedes Gericht und so auch mein Pesto.
Da der Bärlauch ein enger Verwandter des Knoblauchs ist, kannst du diesen für das Bärlauch-Pesto getrost weglassen. En guete!

Du brauchst für vier Personen:

  • 500g Spaghettini
  • 100g Parmaschinken

Für das Bärlauch-Pesto:

  • 50g frischer Bärlauch
  • 20g Pinienkerne
  • 20g Parmesan
  • 5 EL Olivenöl
  • 2 EL Spaghettini-Wasser (Salzwasser)
  • ½ Zitrone, Saft
  • Salz und Pfeffer

In vier Schritten und 20 Minuten zum frühlingshaften Genuss:

  1. Spaghettini in Salzwasser als dente kochen. Gleichzeitig Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten.
  2. Bärlauch waschen und mit Pinienkerne, Parmesan und Öl in einen Mixer geben und fein pürieren.
  3. Zitronensaft und Salzwasser unter das Pesto mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gleichzeitig den Parmaschinken in einer Pfanne braten, bis er schön knusprig ist.
  4. Spaghettini mit dem Pesto vermengen und sofort mit dem Parmaschinken servieren.

Die ganz Würzigen unter euch können noch eine halbe Knoblauchzehe hinzugeben.

Ich wünsche dir einen guten Appetit und freue mich auf deine Kommentare!

Dein Fräulein Laktosefrei❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s