Dreifache Barbecue-Spiesse – sommerlicher Hauptgang!

„Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ – Winston Churchill

Heute wird wieder die 20 Grad Marke geknackt. Nach dem nassen, kalten Wetter der letzten Tage habe ich ein bisschen Wärme bitter nötig! Da der «Sommer» in der Schweiz normalerweise gerade Mal drei Tage dauert, muss Herr und Frau Schweizer heute dringend den Grill anwerfen und auf dem Balkon Wärme speichern. Passend dazu folgt heute das zweite Rezept meiner dreiteiligen Barbecue-Serie. Nach der Beilage von letzter Woche folgt nun der Hauptgang – drei verschiedene Grillspiesse – passend angerichtet auf sommerlichem Geschirr:

Du brauchst für vier Personen:

Crevetten-Ananas-Spiess:

  • 400g Crevetten, gekocht
  • 1 Ananas
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 EL Öl
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesam
  • 1/2 TL Meersalz

Rinds-Champignons-Spiess:

  • 450g Rindsentrecôte
  • 250g Champignons
  • 6 EL Olivenöl
  • 4 EL Balsamico-Glasur
  • 1 Knoblauchzehe, geschnitten
  • 1/2 TL Chilliflocken
  • Salz und Pfeffer

Zucchetti-Mais-Spiess:

  • 2 Zucchetti
  • 2 Maiskolben, gekocht
  • 3 EL Zitronenöl
  • 1 EL gehackte Kräuter (Rosmarin, Oregano)
  • 1/2 TL Meersalz

In vier Schritten und 120 Minuten zum sommerlichen Hauptgang:

  1. Für die Crevetten-Ananas-Spiesse: Ananas in gleichmässige Dreiecke schneiden und zusammen mit den Crevetten abwechslungsweise auf die Holzspiesse stecken. Öl, Honig, Sojasauce, Sesam und Meersalz verrühren und die Spiesse damit bestreichen. 1-2 Stunden marinieren lassen. In der Zwischenzeit von der Frühlingszwiebel das Grün in dünne Ringe schneiden.
  2. Für die Rind-Champignon-Spiesse: Rindsentrecôte in 2cm breite Streifen schneiden, Chamipnons halbieren und abwechslungsweise mit den Rindsstreifen auf die Holzspiesse stecken. Öl, Balsamico-Glasur, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Chilliflocken verrühren und die Spiesse damit bestreichen, ebenfalls 1-2 Stunden marinieren lassen.
  3. Zu guter Letzt die Gemüse-Spiesse: Maiskolben und Zucchetti in 3cm breite Scheiben schneiden und abwechslungsweise auf die Holzspiesse stecken. Zitronenöl, Kräuter und Meersalz verrühren und die Spiesse damit bestreichen.
  4. Die drei Spiesse jeweils 5 Minuten auf dem Rost über starker Glut grillieren, einmal wenden. Crevetten-Ananas-Spiessli mit Frühlingszwiebel anrichten und sofort warm servieren.

Ich wünsche dir einen guten Appetit und freue mich auf deine Kommentare!

Dein Fräulein Laktosefrei ❤

* Dies ist der zweite von drei Beiträgen, der mit freundlicher Unterstützung von Möbel Pfister entstanden ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s